Taizé - was ist das?

Die Gesänge aus Taizé stammen von einer ökumenischen Brüdergemeinschaft aus Frankreich, die Frère Roger 1940 gründete. Gütergemeinschaft und das gemeinsame Feiern über konfessionelle Unterschiede hinweg waren seine Beweggründe.
Die Lieder, welche aus einfachen, sich wiederholenden Textphrasen bestehen, prägen sich schnell ein und ermöglichen so eine besondere Art des Gebets. Das Gebet ist dabei nicht gefüllt von vielen Worten und Wünschen, sondern kann durch den meditativen Gesang zu dem Hören Gottes selbst und somit zu einem wirklichen Gespräch werden.
Die Communauté in Taizé besteht auch heute noch, und viele Jugendliche fahren jedes Jahr zu den Brüdern, um von ihrer Spiritualität zu lernen.

Link zur Communauté de Taizé
   Valid CSS!  Valid XHTML 1.0!